Menüauswahl
Datenschutz
Datenschutzerklärung laut DSGVO
Anmelden:
Name:


Passwort:







Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild 7

0308 Säbel für Prima Plana der k.k. ung. Infanterie:
375
Säbel für Prima Plana der k.k. ung. Infanterie
um 1748

Das aus Messing gegossene Gefäß besteht aus der Parierstange samt Bügel und der Griffkappe. Die gerade Parierstange weist lange, gerade Griff und Klingenstege auf. Die plastisch gearbeiteten Teile sind mit einer flachen Umrahmung versehen. Hinten endet die Parierstange im obligatorischen Knöpfchen. Im rechten Winkel hebt sich vorne von der Parierstange der sich oben verbreiternde Bügel ab. Mit einer, aus Eisen gefertigten und am Bügel aufgenieteten Nase hält sich der Bügel unter der Griffkappe fest. Die in einem relieffierten Löwenkopf endende Griffkappe ist an ihren Rändern kanneliert und hält sich unten in einer Vertiefung der Parierstange fest. Der hölzerne, mit Spagat umwundene Griff ist mit schwarzem Leder überzogen.

Die Klinge ist mit einem breiten, sehr seichten beidseitigen Hohlschliff versehen und mit einer etwa 15 cm langen Rückenschneide versehen.

Die schwarze Lederscheide weist drei Beschläge aus Messing auf. Das Mundblech ist mit einem beweglichen Tragering ausgestattet, ebenso das Trageringblech. Am Ortblech ist ein geschwungen ausgeführtes eisernes Schleifeisen angelötet.