Menüauswahl
Datenschutz
Datenschutzerklärung laut DSGVO
Anmelden:
Name:


Passwort:







Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 7

Bild 8

Bild 6

Bild 5

0052 Säbel für Mannschaft der k.k. Grenadiere:
292
Säbel für Mannschaftd er k.k. Grenadiere
Muster 1802

Der einfache Griffbügel hat trapezförmige Griff-und Klingenlappen, ist hinten nach abwärts gerollt und geht im rechten Winkel in den Bügel über. Die Griffkappe ist oben abgeflacht. Der hölzerne Griff ist mit Spagat umwunden und mit schwarzem Leder bezogen.
Dieser Säbel war nach dem eisenmontierten Füsiliersäbel für das Grenzkordon der erste eisenmontierte Säbel für die Fußtruppen. Um teures Messing für Schusswaffen zu sparen war man dazu übergeangen, die Seitenwaffen in Eisen zu montieren. lediglich die Artillerie behielt ihre messingmontierten Blankwaffen.

Das genaue Einführugsdatum war der 13. September 1802. Unteroffiziere trugen ihn poliert und Mannschaft geschmirgelt.
Weder Im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien noch in einer Privatsammlung ist derzeit ein derartiger Säbel bekannt.